Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0534

Bei einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen im Stadtteil Hacheney ist ein 16-Jähriger am Mittwoch (19.5.) verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge haben sich sieben Jugendliche am späten Nachmittag dort zu einer „Aussprache“ getroffen. Gegen 17.45 Uhr war die Gruppe in Richtung der U-Bahn-Haltestelle „Hacheney“ unterwegs, als es im Hüttenbruchweg plötzlich zum Streit zwischen einzelnen Beteiligten kam. Im weiteren Verlauf schubsten zwei Dortmunder (15, 17) einen ebenfalls in Dortmund wohnenden 16-Jährigen mehrfach, wodurch dieser letztlich zu Boden fiel. Offenbar trat ihm der 15-Jährige dann gegen den Kopf, bevor ihn ein unbeteiligter Zeuge (37, aus Dortmund) wegzog und die Polizei alarmierte. Anschließend verließen die mutmaßlichen Täter den Bereich.

Ein Rettungswagen brachte den verletzten 16-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Im Rahmen der Fahndung konnten Polizisten die beiden Tatverdächtigen stellen und brachten sie zur Polizeiwache. Dort übergaben sie sie ihren Erziehungsberechtigten.

Die Tatverdächtigen erwartet ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal