Düren/Hürtgenwald (ots) – Bei Verkehrsunfällen wurden am Samstagabend zwei junge Männer verletzt, die mit E-Scootern unterwegs waren.

Den ersten Verkehrsunfall nahmen Polizeibeamte gegen 19:20 Uhr am Friedrich-Ebert-Platz in Düren auf. Eine 32 Jahre alte Autofahrerin aus Düren hatte den großen Kreisverkehr befahren und diesen an der Ausfahrt zur Schoellerstraße verlassen wollen. An der dortigen Querungshilfe ließ sie eine Gruppe Fußgänger von rechts nach links passieren und fuhr dann wieder an. Einen von links die Fahrbahn überquerenden 25-Jährigen mit seinem E-Scooter nahm sie eigenen Angaben zufolge nicht wahr, bis zu es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Der Mann aus Düren kam zu Fall und wurde dabei leicht verletzt, weshalb ihn ein Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus brachte. Die Autofahrerin blieb unverletzt, es entstand ein Sachschaden von über 1500 Euro.

Schwer verletzt wurde etwa eine Stunde später der Nutzer eines E-Scooters, als er in Kleinhau von der Straße „Zum Steinbruch“ nach links auf die L 11 abbog. Beim Abbiegen missachtete der 22 Jahre alte Mann aus Hürtgenwald einen Pkw, der auf der L 11 unterwegs war und Vorrang vor dem motorisierten Zweirad hatte. Durch den Zusammenstoß wurde der Hürtgenwalder auf die Motorhaube des Autos aufgeladen und anschließend auf die Fahrbahn geschleudert, wo er schwer verletzt liegen blieb. Der unverletzte Autofahrer, ein 49-Jähriger aus Nideggen, kümmerte sich um den Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten gab der E-Scooter-Fahrer an, vor der Fahrt Alkohol getrunken zu haben. Außerdem sei sein Fahrzeug nicht versichert. Beide Umstände wurden in der Unfallanzeige aufgeführt. Ein Atemtest ergab einen Wert von 2,26 Promille, ein Arzt entnahm daher eine Blutprobe.

Der entstandene Schaden beläuft sich Schätzungen zufolge auf über 3000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal