Düren/Jülich (ots) – Am Wochenende wurden mehrere Strafanzeigen wegen eingeschlagener Autoscheiben erstattet. Auch, wenn es sich um verschiedene Täter gehandelt haben wird, so gilt in allen Fällen: Haben Sie jemand Verdächtiges beobachtet? Melden Sie dies der Polizei!

Am Samstag wurden in der Zeit zwischen 17:45 Uhr und 19:00 Uhr insgesamt sieben Fahrzeuge beschädigt, die am Fahrbahnrand der Rurstraße in Düren parkten. Unbekannte schlugen Scheiben an den Autos ein, offensichtlich versuchten sie aber nicht, in die Fahrzeuge einzudringen.

Auch in der Arnoldsweilerstraße wurde eine Scheibe an einem Wagen eingeschlagen. Dies geschah zwischen Freitagabend 23:00 Uhr und Samstagmittag, 12:30 Uhr.

Zwischen Samstagabend, 19:00 Uhr, und Sonntagmorgen, 08:00 Uhr, geschah ähnliches in der Gneisenaustraße. Hier wurde mindestens ein Fahrzeug beschädigt. Es gibt Hinweise auf eine Gruppe Jugendlicher, die in der Nacht lauthals durch die Straßen zog und möglicherweise für die Tat verantwortlich sein könnte.

Und auch in Jülich mussten drei Autobesitzer am Samstagmorgen gegen 09:30 Uhr eingeschlagene Scheiben an ihrem Wagen feststellen. Die Taten ereigneten sich an der Herzog-Wilhelm-Allee vermutlich nach 20:00 Uhr des vorangegangenen Abends.

Hinweise auf verdächtige Beobachtungen melden Zeugen bitte an die Leitstelle der Polizei unter der Telefonnummer 02421 949-6425.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal