Nörvenich (ots) – Am Dienstag kam es auf der L51 bei Pingsheim zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Mann leicht verletzt wurde. Der Unfallverursacher beziehungsweise die Unfallverursacherin hielt nicht an. Auch ein weiterer Pkw hielt nicht an.

Gegen 06:30 Uhr befuhr ein 59-Jähriger die L51 von der L33 aus kommend in Richtung Pingsheim. Seinen Angaben nach kamen ihm bei starkem Regen auf gerader Strecke zwei Pkw entgegen. Der Fahrer des hinteren Autos scherte plötzlich aus und setzte zum Überholen des vor ihm Fahrenden an. Um einen frontalen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Lkw-Fahrer aus Simmerath nach rechts ausweichen. Dabei kam er von der Straße ab und kam im angrenzenden Maisfeld zum Stehen. Ob der Autofahrer den Überholvorgang abschloss oder wieder auf seine Spur einscherte, vermochte der Fahrer des Lastkraftwagens nicht zu sagen.
Die beiden entgegenkommenden Fahrzeuge – nach Angaben des Verunfallten war eines grau und eines weiß – hielten nicht an, sondern setzen ihre Fahrt fort. Erst kurze Zeit später nahmen vorbeifahrende Zeugen den Unfall wahr und kümmerten sich um den Lkw-Fahrer. In Folge des Unfalls brachten Rettungskräfte den Simmerather zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Polizei bittet die beiden Autofahrer, die dem Lkw-Fahrer auf der L51 entgegenkamen sowie mögliche weitere Zeugen, sich bei der Polizei unter 02421 949-6425 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal