Kreuzau/Düren (ots) – In der Nacht zu Donnerstag entschlossen sich Beamte der Polizeiwache Kreuzau, ein Auto anzuhalten und das Fahrzeug sowie den Fahrer zu kontrollieren. Dabei kamen sie einer Verkehrsunfallflucht, Trunkenheit im Straßenverkehr sowie einem Diebstahl auf die Spur.

Gegen 01:25 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung auf der Hauptstraße in Kreuzau ein Pkw auf, den die Beamten kurz darauf anhielten und kontrollierten. Am Steuer saß ein 20-Jähriger aus Kreuzau, dessen Atemluft deutlich nach Alkohol roch. Der linke Außenspiegel am Wagen fehlte, und auch die rechte Fahrzeugseite wies frische Beschädigungen auf. Der junge Mann gab an, am Abend Alkohol konsumiert zu haben und soeben in Gürzenich auf der K 27 gegen eine Leitplanke und über eine Mittelinsel gefahren zu sein. Das Verkehrsschild, welches er dabei beschädigte, hatte er mitgenommen – und holte es im Beisein der Beamten unter seinem Beifahrersitz hervor.

Der Atemtest bei dem 20-Jährigen ergab einen vorläufigen Wert von 0,82 Promille. Eine Blutprobe, die er anschließend in einem Krankenhaus abgeben musste, wird später Aufschluss über die Blutalkoholkonzentration zum Unfallzeitpunkt liefern. Sein Führerschein wurde sichergestellt, gegen ihn wurde eine Strafanzeige erstattet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal