Düren (ots) –

Bereits am Freitagnachmittag kam es auf der Kreuzung Bonner Straße/Hohenzollernstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer. Die Polizei sucht nun nach dem verletzten Mann.

Eine 86 Jahre alte Frau aus Hürtgenwald befuhr gegen 16:30 Uhr die Bonnerstraße aus Richtung Stürtzstraße kommend mit ihrem Auto. An der Kreuzung beabsichtigte sie ihre Fahrt geradeaus in Richtung Oststraße fortzusetzen. Bei Grünlicht fuhr sie auf den Kreuzungsbereich zu. In Höhe der dortigen Fußgängerfurt kam es dann zu einem Zusammenstoß mit einem bislang unbekannten Radfahrer. Dieser befuhr mit seinem Fahrrad die Fußgängerfurt aus Richtung Hohenzollernstraße in Richtung Friedrichstraße. Der Zweiradfahrer, der offensichtlich das für ihn geltende Rotlicht missachtet hatte, wurde durch die Kollision zunächst auf die Windschutzscheibe und das Dach des Pkw der 86-Jährigen geschleudert, bevor er dann auf die Fahrbahn fiel. Nach Angaben von Zeugen fuhr der Radfahrer, der durch den Unfall vermutlich schwer verletzt wurde, anschließend mit seinem Fahrrad in Richtung Friedrichstraße davon.

Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben:
– etwa 180cm groß
– etwa 25 Jahre alt
– dunkle Haare
– unterwegs mit einem schwarzen Fahrrad

Aufgrund der Zeugenaussagen und der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass sich der Mann Verletzungen am Kopf zugezogen hat.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Verbleib des verletzten Mannes geben können. Diese werden gebeten, sich unter der 02421 949-6425 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal