Jülich (ots) – Am Dienstagmorgen fand eine Pferdehalterin ihr Tier schwerverletzt auf der Weide in Koslar vor. Die Polizei geht davon aus, dass Unbekannte das Tier absichtlich verletzten. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich zu melden.

Die Tat muss zwischen Montag, dem 28. Juni, 22:00 Uhr und Dienstag, 29. Juni, 06:30 Uhr verübt worden sein. Zeugen fanden das Tier auf der Weide, die sich in Koslar an der Wolfsgracht auf Höhe der Hausnummer 28 befindet.

Das Pferd wurde mit schweren Schnittverletzungen im Brust- und Beinbereich in eine Tierklinik gebracht. Die dort behandelnden Tierärzte bestätigten den Verdacht, dass die Wunden mit großer Sicherheit mit einem Messer oder einem andern scharfen Gegenstand zugefügt wurden.

Zwei weitere Pferde, die sich auf derselben Weide befanden, blieben unverletzt.

Die Polizei bitte mögliche Zeugen, die im oben genannten Zeitraum rund um den Bereich der Wolfsgracht etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich unter der 02421-949-8617 mit der ermittelnden Kriminalbeamtin in Verbindung zu setzen. Außerhalb der Bürozeiten nimmt die Dürener Polizeileitstelle Hinweise unter der 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal