Nörvenich (ots) –

Ein 21-Jähriger aus Brühl verlor am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 477 in Höhe des Fliegerhorstes sein Leben, als er mit seinem Krad von der Fahrbahn abkam und sich abseits der Straße in einem Zaun verfing.

Gegen 16:55 Uhr befuhr der Brühler als letzter einer Gruppe von drei Motorrädern die Bundesstraße 477 aus Richtung Nörvenich kommend in Fahrtrichtung Niederbolheim.
In einer langgezogenen Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Radweg, rutschte durch einen Graben und verfing sich schlussendlich in einem Zaun des Fliegerhorstes.
Die Maschine wurde völlig zerstört und blieb ebenfalls in einem Zaun hängen.
Bei Eintreffen des Notarztes konnte nur noch der Tod des jungen Mannes festgestellt werden.
Zur Unfallaufnahme wurde das VU-Team des Polizeipräsidiums Köln angefordert. Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die Bundesstraße 477 gesperrt.
Das Verkehrskommissariat Düren hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal