Düren (ots) –

Die Polizei im Kreis Düren hatte auch dieses Jahr vom Abend des 31.10. bis zum Morgen des 01.11.2021 anlassbedingt Einsätze wahrzunehmen, die einen Bezug zu Halloween hatten.
Mit diesen rund 16 Einsätzen kreisweit war die Polizei Düren wie zu den Vergleichszahlen in den Vorjahren im gleichem Maße betroffen.

Ruhestörungen bei Halloween Treffen, vereinzeltem Abbrennen von Pyrotechnik, Unfug treiben bis hin zu einem Körperverletzungsdelikt sowie einer Sachbeschädigung an einem Pkw sind als Einsatzanlässe gelistet.
Dazu kam noch das mutmaßlich bewusste Anzünden eines Papiercontainers in der Bongardstraße in Jülich durch Unbekannte.
In den Fällen des Unfug Treiben und Abbrennen von Pyrotechnik waren die Verursacher nicht mehr vor Ort und auch nicht mehr festzustellen. Sachschäden wurden nicht bekannt.
Besondere Kostüme oder Maskierungen zu Halloween spielten im Einsatzgeschehen keine Rolle.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal