Düren (ots) – Am Dienstag stahl ein Unbekannter einem Senioren Bargeld aus seiner Wohnung. Der Täter hatte sich als Mitarbeiter des hiesigen Wasserwerks ausgegeben und so Zugang zur Wohnung erhalten.

Gegen 16:30 Uhr hatte der angebliche Mitarbeiter an der Wohnungstür des Rentners in der Oberstraße geklingelt. Der Fremde gab an, von den Stadtwerken geschickt worden zu sein um dem Senioren einen günstigeren Vertrag anzubieten. Der 82-Jährige ließ den falschen Mitarbeiter ein. Als dieser im Verlaufe des Gesprächs die IBAN des Geschädigten notieren wollte, wurde der Senior misstrauisch und entgegnete, sich erst bei den Stadtwerken rückversichern zu wollen. Daraufhin fragte der Besucher nach einem Glas Wasser, welches er auch bekam. Laut des Geschädigten unterhielt man sich noch eine Weile über „Gott und die Welt“, bevor der Mann die Wohnung wieder verließ.
Am gestrigen Mittwoch erkundigte der ältere Herr sich bei den Stadtwerken und erfuhr dort, dass Mitarbeiter nicht ohne vorherige Terminankündigung an Wohnadressen erscheinen. Daraufhin prüfte der Mann seine Wertsachen in der Wohnung und stellte fest, dass in seinem Portemonnaie, welches am Vortrag für den unbekannten Besucher gut sichtbar auf einem Tisch gelegen hatte, kein Bargeld mehr vorhanden war.

Der Geschädigte konnte den Besucher wie folgt beschreiben:

vom Alter her etwa Ende 20, 170-175 cm groß, schlanke Statur, schmales Gesicht, gepflegte Erscheinung, kurze, dunkle Haare, bekleidet mit einem dunklen Sakko, sprach gutes Hochdeutsch mit einem leichten ausländischem Akzent, trug ein Schild am Sakko

Sollten Sie Hinweise auf den mutmaßlichen Haustürbetrüger geben können, wenden Sie sich bitte unter der 02421 949-6425 an die Leitstelle der Polizei Düren.

Präventionstipps zum Thema „Haustürbetrug“ erhalten Sie auf der Seite der polizeilichen Kriminalprävention unter: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/haustuerbetrug/.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal