Diepholz (ots) – PI Diepholz

Verkehrsunfall mit schwerverletzten Personen

Am Freitag, 16.07.2021, gegen 20.00 Uhr, befuhr ein 69-jähriger Fahrzeugführer aus Wagenfeld mit seinem Pkw VW die Sulinger Straße (K 42) aus Richtung Wagenfeld in Fahrtrichtung Freistatt/B 214. Ein 58-jähriger Fahrzeugführer aus Sulingen befuhr nachfolgend mit seinem Pkw BMW die gleiche Richtungsfahrbahn. In Höhe der Einmündung Sulinger Straße/Flöthweg beabsichtigte der Beteiligte 02 nach links in den Flöthweg abzubiegen. Der von hinten herannahende Pkw BMW scherte in diesem Moment nach links auf die Gegenfahrbahn aus, um den vorausfahrenden Pkw VW zu überholen. Als sich dieser im querenden Abbiegevorgang befand, kommt es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Pkw VW wurde herumgeschleudert und kam auf der Richtungsfahrbahn Wagenfeld zum Stehen. Der Pkw BMW kam nach dem Zusammenstoß nach links von der Fahrbahn ab und durchbrach ein Metallgeländer der Brücke über die Flöthe. Anschließend geriet der Pkw auf eine angrenzende Wiese, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrzeugführer wurde hierbei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte erst nach einer Stunde durch die Feuerwehr unter Einsatz von technischem Gerät aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in die Medizinische Hochschule Hannover geflogen. Der Fahrzeugführer des Pkw VW wurde ebenfalls schwer verletzt und der Klinik Sulingen zugeführt. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 26000 Euro geschätzt. Die Kreisstraße 42 wurde für die Dauer der zu treffenden Maßnahmen bis ca. 23:00 Uhr voll gesperrt.

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person
Leicht verletzt wurde am Samstagmorgen ein 46-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall in Marl. Gegen 03.50 Uhr befuhr er mit seinem Pkw Daimler die Straße Sünderbruch von der B51 kommend in Fahrtrichtung Haßlinge. Kurz nach einer Rechtskurve kam er, vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.
Hierbei verletzte sich Pkw-Führer leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 7000 Euro.

PK Sulingen

Verkehrsunfallflucht in Sulingen

Auf dem Parkplatz des E-Centers in Sulingen, Höhe Lange Straße 31, kam es am 16.07.2021 in der Zeit zwischen 13:40 – 14:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall.
Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte beim Ausparken aus einer Parklücke einen abgestellten Pkw (Mitsubishi) und verursachte Sachschaden. Anschließend verließ der unbekannte Verkehrsteilnehmer den Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden bzw. eine Regulierung zu kümmern.
Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich bei der Polizei in Sulingen unter der Telefonnummer 04271-9490 zu melden.

Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 214

Zu einem Verkehrsunfall in Folge eines Vorfahrtsverstoßes kam es am 16.07.2021 gegen 20:30 Uhr in Wehrbleck auf der Sulinger Straße (Bundesstraße 214).
Der Bet. 01 (M, 59 Jahre) befuhr mit seinem Pkw (VW, SHG-…) die Stranger Straße (Kreisstraße 43) und wollte die B214 überqueren, um auf der Wehrblecker Straße (Kreisstraße 21) seine Fahrt fortzusetzen.
Dabei übersah er den Bet. 02 (M, 37 Jahre), der mit seinem Pkw (Chrysler) die bevorrechtigte B 214 in Richtung Sulingen befuhr.
Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Keiner der Beteiligten erlitt Verletzungen, aber beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wird auf rund 6500 Euro geschätzt.

PK Syke

Bruchhausen-Vilsen: Arbeitsunfall

Am Freitagmorgen kam es in einem Lager einer Getränkefirma zu einem Arbeitsunfall. Während Aufräumarbeiten stützte ein Palettenstapel mit Getränkekisten ein. Ein Mitarbeiter wurde von den herunterfallenden Getränkekisten und Paletten getroffen und dabei schwer verletzt.

PK Weyhe

Fahrt unter Drogeneinfluss

Am Freitagmittag, gg. 12:15 h, wurde eine 31-jährige Stuhrerin mit ihrem schwarzen Mercedes kontrolliert. Sie war einem Zeugen durch ihre Fahrweise aufgefallen. Bei der polizeilichen Kontrolle wurde festgestellt, dass sie nicht nur unter dem Einfluss von Drogen stand, sondern auch noch Drogen bei sich führte.
Ihr wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Weiterhin wurde ihr Führerschein beschlagnahmt. Sie muss nun mit mehreren Verfahren rechnen.

Fahrt unter Alkoholeinfluss

Am Freitagmorgen, gg. 07:30 h, wurde ein 18-jähriger aus Bruchhausen-Vilsen in Stuhr-Brinkum mit seinem VW Bus kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Er sieht nun einem Ermittlungsverfahren entgegen.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Am Freitagmorgen, gg. 08:45 h, stieß eine 78-jährige Stuhrerin beim Ausparken in Stuhr, Claudiusstraße, mit ihrem Nissan Micra gegen einen geparkten Toyota Yaris. Anschließend entfernte sie sich unerlaubt von der Unfallstelle. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass sie erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test der Atemluft ergab einen Wert von 1,47 prom. Sie musste an der Wache eine Blutprobe abgeben. Weiterhin wurde ihr Führerschein beschlagnahmt. Ihr droht nun ein Strafverfahren.

Verkehrsunfall mit 3 Verletzten

Am Freitagvormittag, gg. 10:05 h, kam es in Weyhe-Melchiorshausen, auf der B6 zu einem Auffahrunfall. Ein 27-jähriger Iraker aus Syke befuhr die B6 mit seinem Opel hinter einer 27-jährigen Sykerin mit ihrem Audi. Sie musste verkehrsbedingt anhalten. Dies übersah der Opelfahrer und fuhr auf den Audi auf. Bei dem Zusammenstoß wurden insgesamt 3 Leute verletzt. An den Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3000,-EUR

Verkehrsunfall mit einer verletzten Radfahrerin
Am Freitagnachmittag, gg. 15:20 h, kam es in Stuhr-Brinkum, in der Syker Straße, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Mazda und einer Radfahrerin.
Der 64-jährige Mazda-Fahrer aus Weyhe wollte mit seinem Pkw das Gelände eines Autohauses verlassen. Die 47-jährige Radfahrerin aus Stuhr befuhr den Radweg an der Syker Straße in Richtung ZOB. Der Mazda-Fahrer beachtete nicht die Vorfahrt der Radfahrerin, so dass beide Fahrzeuge zusammenstießen. Die Radfahrerin kam zu Fall und verletzte sich leicht. Nach kurzer Behandlung in einem RTW wurde sie von ihrem Unfallgegner nach Hause gefahren. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Soremba, WDL’in
Telefon: 05441 / 971-0

www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal