Diepholz (ots) – Scholen – Diebstahl von Poolzubehör

Im Zeitraum von Montag, 20:30 Uhr, bis Dienstag,14:20 Uhr, wurde in Scholen, Rundweg, diverses Poolzubehör (Pumpe, Filteranlage, Poolsauger, Kescher sowie weitere Kleinteile) vom Grundstück entwendet. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1000 Euro. Hinweise auf den oder die Täter bzw. auffällige Beobachtungen im aufgeführten Zeitraum nimmt die Polizei Sulingen, Tel. 04271/949-0, entgegen.

Barver – Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall am gestrigen Dienstag gegen 14.10 Uhr ist ein Schaden von mindestens 11500 Euro entstanden.
Ein 26-jähriger Fahrer eines Kleintransporters hatte an der Kreuzung Fuhrenkamp / In der Finkenstädt die Vorfahrt eines Lkw-Fahrers missachtet und beide Fahrzeuge kollidierten. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, der Sachschaden dagegen ist aber erheblich.

Sulingen – 25 Tonnen Gülle auf der B 214 (Foto)

In der Nacht zum Mittwoch gegen 01.25 Uhr ergossen sich auf der Nienburger Straße (B 214) ca. 25 Tonnen flüssige Tierfäkalien auf die Fahrbahn.
An der Abfahrt Sulingen Mitte hatte gegen 01.25 Uhr ein Lkw-Fahrer beim Auffahren auf die B 214 den Gülletransporter übersehen. Um einen Unfall zu verhindern, machte der Fahrer des Fäkalientransportes eine Vollbremsung. Die Transporthülle der Flüssigkeit des Aufliegers perforierte jedoch und die rund 25 Tonnen flüssige Tierfäkalien ergossen sich über die B 214.
Die Straßenmeisterei sperrte den Bereich weiträumig ab und leitete den Verkehr um. Die Feuerwehr Sulingen musste die stinkende Flüssigkeit aufwendig von der Straße beseitigen. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Rehden – 22 Tonnen überladen

Selbst die Polizeibeamten, die in der spezialisierten Verkehrsüberwachung Jahrzehnte lange Erfahrung haben, standen mit ungläubigem Blick an einer Fahrzeugwaage in Rehden. Ein mit Holzhackschnitzeln beladener Sattelzug war auf seiner Fahrt von Friesoythe nach Barver angehalten worden, weil u. a. die Reifen den Eindruck erweckten, dass der Zug überladen sein könnte.
Letztendlich mussten die Zugmaschine und der Auflieger einzeln gewogen werden, denn die bis 60 Tonnen ausgelegte Waage hätte sonst nicht ausgereicht. Das Gesamtgewicht des Zuges betrug mehr als 62 Tonnen (zugelassen sind max. 40 Tonnen!). Mit einer Zuladung von über 47 Tonnen hätte der 56-jährige Fahrer die Tour also zweimal fahren müssen, um die gesamte Ladung legal befördern zu können.
Den Fahrer erwartet ein Bußgeld im mittleren dreistelligen Bereich. Gegen den Transporteur wird ein Verfahren geführt, um den zu Unrecht erlangten Transportlohn einzuziehen. Die Weiterfahrt ist natürlich unterbunden, die überschüssige Ladung umgeladen worden.

Bassum – Pkw Diebstahl

Vom Betriebsgelände eines Bassumer Autohandels an der Bremer Straße wurden in der Zeit von Montagabend; 22.45 Uhr bis Dienstagfrüh um 9.15 Uhr zwei Pkw entwendet. Zuvor brachen bisher noch unbekannte Täter in das Bürogebäude ein und entwendeten zwei Fahrzeugschlüssel. Der Wert des BMWs sowie des Opels beträgt 14500 Euro. Wer in der Nacht von Montag auf Dienstag etwas beobachtet hat, wird gebeten, die Polizei Bassum, Tel. 04241 / 971680, zu informieren.

Martfeld – Diebstahl

Aus einem verschlossenen Schuppen aus der Straße „In der Weide“ wurden am Dienstag in der Zeit von 14.10 Uhr bis 14.15 Uhr ein Holzspalter und eine Wippsäge im Wert von ca. 2500 Euro entwendet. Der Diebstahl wurde sofort entdeckt; von den Tätern fehlt allerdings jede Spur. Wer dort etwas beobachtet hat, wird gebeten, die Polizei Bruchhausen-Vilsen, Tel. 04252 / 838250, zu informieren.

Syke-Barrien – Auffahrunfall

Ein 29-jähriger Ritterhuder hat am Dienstag um kurz nach 18 Uhr ein „Stau-Ende“ übersehen und die beiden vor ihm haltenden Fahrzeuge ineinandergeschoben. Auf der Barrier Straße / B 6 in Fahrtrichtung Bremen fuhr der Ritterhuder Opel-Fahrer auf einen haltenden Opel auf, der dann auf den vor ihm haltenden VW-Passat geschoben wurde. Verletzt wurde dabei niemand; der Sachschaden beträgt ca. 8000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Gissing
Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal