Delmenhorst (ots) –

Ganderkesee – Am späten Freitagnachmittag, 29.10.2021, gegen 17:30 Uhr kam es auf dem Flugplatz Ganderkesee in der Otto-Lilienthal-Straße zu einem Unfall mit einem zweisitzigen Tragschrauber. Der 64-jährige Pilot aus Stuhr konnte das Luftsportgerät zunächst sicher zu Boden bringen. Am Boden verlor der Pilot jedoch aus bisher unbekannter Ursache die Kontrolle über den Tragschrauber, sodass sich dieser im Nebenraum der Landebahn des Flugfeldes überschlug.
Durch das Überschlagen des Fluggerätes wurde der 64-Jährige glücklicherweise nur leicht verletzt und mittels Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus transportiert.
Die 59-jährige Mitinsassin aus Stuhr erlitt schwere Verletzungen und wurde mit dem alarmierten Rettungshubschrauber ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.
Aufgrund des zuerst genannten Einsatzstichwortes wurden vorsorglich diverse Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei alarmiert. Ein Großteil der Einsatzkräfte konnte jedoch schnell den Einsatzort wieder verlassen.
Während der Rettungsmaßnahmen musste kurzzeitig der Flugbetrieb am Flugplatz Ganderkesee eingestellt werden.
Der Tragschrauber wurde durch den Unfall so stark beschädigt, dass dieser nicht mehr flugfähig ist. Der Schaden wird auf etwa 50.000,- EUR geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal