Delmenhorst (ots) –

Am Dienstag, 31. August 2021, ereignete sich auf der Bundessstraße 211, in Höhe der Heinrich-Schütte-Straße, in Ovelgönne ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw, bei dem hoher Sachschaden entstanden ist.

Gegen 12:25 Uhr, befuhr ein 61-jähriger Mann aus Münster mit seinem Pkw-Ford die B211 in Fahrtrichtung Brake. In Höhe der Heinrich-Schütte-Straße musste der Mann verkehrsbedingt bremsen.

Die unmittelbar dahinter in gleicher Fahrtrichtung fahrende 87-jährige Frau aus der Gemeinde Ovelgönne übersah dies und fuhr mit ihrem Pkw-Daimler ungebremst auf den Pkw-Ford auf.

In Folge des Zusammenstoßes wurden die beiden Fahrzeuge so beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten.

Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 23.500 Euro.

Gegen die 87-jährige Unfallverursacherin wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Natalia Schubert
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal