Delmenhorst (ots) –

Am Freitag, 23. September 2022, kam es gegen 12:15 Uhr auf der B 437 in Stadland zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Lkw bei dem die Pkw-Führerin tödlich, deren Beifahrer lebensgefährlich und der Lkw-Fahrer leicht verletzt wurden.
Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr die 22-jährige aus der Gemeinde Edewecht mit dem VW Caddy die Bundesstraße in Fahrtrichtung Friesland , als sie aus bislang unbekannten Gründen auf gerader Strecke nach links auf die Gegenfahrbahn geriet. Der ihr mit einem Gefahrgutgespann entgegenkommende 37-jährige Lkw-Fahrer aus Bremen konnte trotz sofort eingeleiteter Bremsung einen Frontalzusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Caddy wurde anschließend zurückgeschleudert, wo es noch zu einem leichteren Zusammenstoß mit dem nachfolgenden VW Polo eines 18-jährigen Stadlanders kam.
Die 22-jährige Pkw-Fahrerin erlag noch vor Ort ihren Verletzungen, ihr 32-jähriger Beifahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der 37-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde ebenfalls zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der 18-Jährige blieb unverletzt.
Neben mehreren Notarzt- und Rettungswagen sowie zwei Rettungshubschraubern waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Schwei und Rodenkirchen eingesetzt.
Alle beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Auflieger des Gefahrgutzuges war zum Unfallzeitpunkt unbeladen und blieb unbeschädigt. Angaben zur Höhe des Gesamtschadens sind aktuell nicht möglich.
Die Bundesstraße war zwischen Rodenkirchen und Schwei für den Zeitraum der Unfallaufnahme sowie der Bergungsmaßnahmen vollgesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
i. A. Janßen, PHK
Telefon: 04221-1559116
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal