Delmenhorst (ots) – Verkehrsunfall mit leichtverletztem Radfahrer

Am Freitag um 09:20 Uhr befuhr ein 68jähriger Nordenhamer mit seinem Pkw in Nordenham die Lange Straße, aus Richtung Ortsmitte Blexen kommend, in Richtung Einswarden. Im Kreuzungsbereich Lange Straße / B 212 bog er nach links in Richtung Fähranleger ein. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 14jährigen Radfahrer aus Nordenham, der die Lange Straße in gleicher Richtung befuhr und den Kreuzungsbereich überquerte. Der 14jährige Radfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An dem Pkw und dem Fahrrad entstanden Gesamtschäden in einer Geschätzten Höhe von ca. 1000,- Euro.

Verkehrsunfall mit leichtverletztem Busfahrer

Ebenfalls am Freitag um 13:40 Uhr befuhr ein 48jähriger Butjadinger mit seinem Linienbus die L 859 in Butjadingen, aus Richtung Roddens kommend, in Richtung Stollhamm. In Iffens kam er aufgrund der extremen Witterungsverhältnisse nach rechts von der Fahrbahn ab und im dortigen Straßengraben zum Liegen. Durch den Unfall wurde der Busfahrer leicht verletzt. An dem Bus entstand ein geschätzter Gesamtschaden von ca. 7000,- Euro. Aufgrund der Witterungsbedingungen konnte die Bergung des Fahrzeuges erst am Samstag den 30.01.2021 ab ca. 08.30 Uhr stattfinden.

Verkehrsunfallflucht / Zeugenaufruf

Auch um 13:40 Uhr bog in Nordenham ein bisher unbekannter Pkw-Fahrer mit einem schwarzen Daimler Benz, T-Modell mit vermutlichen Überführungskennzeichen aus Hamburg, von der Peter-Rosegger-Straße nach rechts auf die Blexersanderstraße ein und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw eines 56jährigen Nordenhamers, der die Blexersander Straße, aus Richtung B 212 kommend, in Richtung Martin-Pauls-Straße, befuhr. Der Unfallverursacher flüchtete nach dem Zusammenstoß unerlaubt in Richtung B 212. An dem geschädigten Pkw entstand lediglich geringer Sachschaden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Nordenham unter der Rufnummer 04731/99810 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallflucht

Am 29.01.2021 um 13:41 Uhr befuhr eine 26jährige Pkw-Fahrerin aus Butjadingen die L 859, aus Richtung Augustgroden kommend, in Richtung Iffens. In Butjadingen, OT Stollhammerdeich biegt sie nach rechts in die Ulmenstraße ab und kommt aufgrund der extremen Witterungsverhältnisse nach links von der Fahrbahn ab und überfährt eine Verkehrsinsel. Dabei werden ein Straßenschild und der Pkw beschädigt. Es entsteht ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von ca. 2500,- Euro. Der Unfall wurde von Zeugen beobachtet und der Polizei gemeldet. Die Unfallverursacherin hatte sich zunächst entfernt, um den Vorfall später zu melden, wurde dann jedoch von den unfallaufnehmenden Beamten bereits aufgesucht. Inwieweit der Tatbestand des Unerlaubten Entfernens von der Unfall- Stelle verwirklicht ist, werden die weiteren Ermittlungen klären.

Weitere witterungsbedingte Unfälle

Der Wintereinbruch am Freitag sorgte für eine Vielzahl von Verkehrsunfällen im Bereich des PK Nordenham, die hier nur zusammengefasst dargestellt werden.

Stadtgebiet Nordenham

Auf der Havendorfer Chaussee verunfallte gegen 12.30 Uhr ein 24jähriger Pkw-Fahrer witterungsbedingt. Es entstand leichter Sachschaden.

Gegen 13.23 Uhr wurde ein leichter Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw auf der Blexersander Straße Einmündungsbereich B 212 gemeldet. Leichter Sachschaden.

Gegen 13.24 Uhr rutschte ein 18jähriger Fahranfänger mit seinem Pkw auf der Butjadinger Straße in Höhe der Moorseeer Mühle gegen einen Straßenbaum. Der Sachschaden wird auf ca. 4000 Euro geschätzt.

Gegen 13.28 Uhr kam es auf dem Mittelweg im Einmündungsbereich Großensieler Straße zu einem Auffahrunfall, bei dem zwei Pkw beschädigt wurden. Die Schadenshöhe wird auf ca. 1700,- Euro geschätzt.

Gegen 13.42 Uhr geriet in Hoffe, auf der B 212, in Höhe des Helios Klinikums, ein 44jähriger Pkw-Fahrer aus Brake, auf glatter Fahrbahn ins Schleudern und stieß im Gegenverkehr gegen einen polnischen Lkw und einem dahinter fahrenden Pkw eines 41jährigen Nordenhamers. Der Sachschaden wird auf ca. 11.000 Euro geschätzt.

Gegen 14.00 Uhr kam es zu einem weiteren Glätteunfall auf der Sielstraße in Höhe der Martin-Pauls-Straße, als zwei Pkw-Fahrer aus Nordenham aufeinander auffahren. Der Sachschaden wird auf ca. 1500,- Euro geschätzt.

Gemeinde Jade

Gegen 09.00 Uhr kam ein Pkw in der Molkereistraße von der Fahrbahn ab. Es entstand leichter Sachschaden.

Gegen 12.45 Uhr kam es im Einmündungsbereich Außendeicher Straße / B 437 zu einem glättebedingten Auffahrunfall. Die Schadenshöhe ist zur Zeit nicht bekannt.

Gegen 12.50 Uhr kam es im Hakenweg im Einmündungsbereich zur Tiergartenstraße zu einem weiteren glättebedingten Auffahrunfall. Auch hier liegen zur Schadenshöhe keine Erkenntnisse vor.

Ungefähr gegen 18.23 Uhr kam auf der Raiffeisenstraße in Jaderberg Ein Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug aufgrund der Straßenglätte von der Fahrbahn ab und in der Straßenberme zum Stehen. Eine Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Gemeinde Butjadingen

Gegen 13.38 Uhr kam es auf der Nienser Straße zu einem glättebedingten Verkehrsunfall ohne Verletzte. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Gegen 17.45 Uhr kam ein 20jähriger Pkw-Fahrer auf der Oldenburger Straße von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen.

Gemeinde Stadland

Gegen 13.20 Uhr kam eine Pkw-Fahrerin auf der B 437 kurz hinter dem Wesertunnel, in Höhe des fest installierten Blitzers von der Fahrbahn ab. Es entstand leichter Sachschaden.

Gegen 18.35 Uhr musste ein Lkw-Fahrer auf der Braker Straße in Sürwürden aus dem Straßengraben gezogen werden.

*****Polizei Brake*****

Im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Brake gab es am Freitagnachmittag, 29.01.2021, aufgrund von starkem Schneefall und der damit einhergehenden Straßenglätte eine Vielzahl an Verkehrsunfällen.

Hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang zwei Verkehrsunfälle:

Gemeinde Ovelgönne

Gegen 14:35 Uhr rutschte ein 63 Jähriger aus Ovelgönne mit seinem Bus aufgrund der Staßenglätte auf der Neustädter Straße in Ovelgönne in einen Graben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Aufgrund der aufwendigen Bergung mittels eines Krans musste die Neustädter Straße über vier Stunden voll gesperrt werden.

Brake

Um 17:14 Uhr kam es auf der Bundesstraße 212 zwischen Golzwarden und Sürwürden zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 22 jähriger Nordenhamer befuhr die B212 in Richtung Norden. Aus bislang unbekannten Gründen kam er mit seinem Pkw nach links in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Pkw eines 60 Jährigen aus Brake. Infolge des Zusammenstoßes wurde das Fahrzeug des 22-jährigen zurück geschleudert und prallte mit dem Pkw eines 53-jährigen aus Butjadingen zusammen, der ebenfalls in Richtung Nordenham unterwegs war. Der 22 Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt und vor-sorglich in eine Klinik nach Nordenham gebracht. Der 60 Jährige erleidete schwere Verletzungen und wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus nach Brake transportiert. Die Fahrzeuge waren durch den Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zudem wurde die Fahrbahn großflächig mit Motoröl verunreinigt. Aufgrund der Reinigung der Fahrbahn durch eine Spezialfirma musste die Fahrbahn bis etwa 20:00 Uhr gesperrt bleiben. Der Verkehr wurde über eine Alternativstrecke abgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle i.V. Kasseck, POK
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal