Delmenhorst (ots) –

Am Sonntag, 31.10.2021, kam es gegen 07:20 Uhr auf der Wildeshauser Landstraße (B 213) in Ganderkesee, Gemeindeteil Hengsterholz, zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der alleinbeteiligte Fahrzeugführer leicht verletzte.
Der 20-Jährige befuhr dabei mit dem Pkw die B 213 in Richtung Delmenhorst und kam vor einer langgezogenen Rechtskurve links von der Fahrbahn ab, geriet auf die Berme und kam schließlich im Graben zum Stehen. Der 20-Jährige konnte sich eigenständig aus dem Pkw befreien, zog sich aber leichte Verletzungen zu. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde bei dem Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein Test führte zu einer Atemalkoholkonzentration von 1,17 Promille. Zusätzlich besteht der Verdacht, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Die notwendige Blutprobe wurde in einem nahegelegenen Krankenhaus durchgeführt, in das der 20-Jährige aufgrund der erlittenen Verletzungen ohnehin gebracht wurde. Nach der Blutentnahme und einer ärztlichen Versorgung verließ der Beschuldigte das Krankenhaus noch im Laufe des Vormittags.
Die Berme am Unfallort wurde stark beschädigt. Ebenso ist bei dem nicht mehr fahrbereiten und in der Folge abgeschleppten Pkw des Fahrzeugführers ein wirtschaftlicher Totalschaden anzunehmen. Gegen den 20-jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
i. A. Janßen, PHK
Telefon: 04221-1559116
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal