Delmenhorst (ots) –

Am Samstag, 25. September, gegen 11:42 Uhr, kam es auf der A1 in Fahrtrichtung Osnabrück zu einem Brand eines Wohnmobils. Ein Ehepaar aus dem Landkreis Aschaffenburg bemerkte während der Fahrt eine Rauchentwicklung im hinteren Teil ihres Wohnmobils der Marke Iveco-Morelo. Der Fahrer lenkte daraufhin das Fahrzeug auf den nahegelegenen Autobahnparkplatz „Gartherfeld“. Dieser befindet sich auf der A1 zwischen dem Autobahndreieck Ahlhorner Heide und der Anschlussstelle Cloppenburg. Das Ehepaar konnte sich unverletzt aus dem Wohnmobil retten, bevor dieses vollständig ausbrannte.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung und Explosionsgefahr der Gasflaschen im Wohnmobil musste die Autobahn 1 in beide Fahrtrichtungen für die Dauer der Löscharbeiten, ca. 40 Minuten, durch die Polizei voll gesperrt werden. Hierdurch kam es auf beiden Richtungsfahrbahnen zu Staubildungen. Die Feuerwehren aus Emstek und Ahlhorn waren mit jeweils vier Einsatzfahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Zur weiteren Bergung des völlig zerstörten Wohnmobils wurde der Autobahnparkplatz durch die Autobahnmeisterei Wildeshausen gesperrt.

Neben dem Wohnmobil wurde durch den Brand die Fahrbahndecke des Parkplatzes sowie drei Bäume und eine Mülltonne beschädigt.
Der Gesamtschaden wird durch die Polizei auf ca. 380.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal