Delmenhorst (ots) – Großes Glück hatte eine Familie aus Herne am Sonntag, 18. Juli 2021, auf der Autobahn 1. Der 17-jährige Sohn befuhr mit einem Pkw gegen 19:00 Uhr als Fahranfänger im Rahmen des „Begleitenden Fahrens“ die A1 in Richtung Bremen.

Kurz vor der Anschlussstelle Cloppenburg platze an dem Pkw bei hoher Geschwindigkeit der linke Hinterreifen. Dadurch geriet das Fahrzeug ins Schleudern, prallte zweimal gegen die Außenschutzplanke, kollidierte mit einem auf dem Hauptfahrstreifen befindlichen Pkw aus Münster und stieß anschließend gegen die Mittelschutzplanke.

Die Familie blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. Die beiden Insassen des Münsteraner Pkw wurden ebenfalls nicht verletzt.

Die Fahrbahn musste für die Reinigung der Fahrbahn kurzfristig voll gesperrt werden. Es kam es zu einer Staubildung mit einer Länge von etwa drei Kilometern.

Die beiden Pkw waren nicht weiter fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Ricarda von Seggern
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal