Delmenhorst (ots) – Am Montag, 31. Mai 2021, wurde eine Person bei einem Verkehrsunfall auf der A29, Fahrtrichtung Osnabrück, kurz hinter dem Ost-Kreuz, schwer verletzt.

Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Belm befuhr gegen 11:30 Uhr die A29 und wechselte vermutlich von dem Hauptfahrstreifen auf den Überholfahrstreifen. Dabei übersah er den, auf dem Überholfahrtstreifen befindlichen, 60-jährigen Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Wardenburg.

Daraufhin kam der 60-Jährige von der Fahrbahn ab und schleuderte in einen neben der Fahrbahn befindlichen Graben.

Der Mann aus der Gemeinde Wardenburg wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt. Rettungskräfte brachten ihn anschließend in ein umliegendes Krankenhaus.

Der Ford des 60-Jährigen war nicht weiter fahrbereit und musste aufwändig geborgen werden.

Während der Dauer der Unfallaufnahme war der Hauptfahrstreifen für knapp zwei Stunden gesperrt.

Gegen den 19-Jährigen wurde ein Strafverfahren, aufgrund einer fahrlässigen Körperverletzung, sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Ricarda von Seggern
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal