Delmenhorst (ots) – Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn kontrollierten am Mittwoch, 14. April 2021, gegen 16:00 Uhr, einen Pkw, der zuvor auf der Autobahn 28 in Richtung Bremen unterwegs war und diese an der Anschlussstelle Hatten verlassen wollte.

Als sie den Fahrer des Pkws im Bereich der Anschlussstelle stoppten, gab der Fahrer, ein 33-jähriger Mann aus Bremerhaven, zu, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein und Alkohol getrunken zu haben. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab daraufhin einen Wert von 0,37 Promille.

Neben der Beeinflussung durch Alkohol stellten sie weitere körperliche Auffälligkeiten fest, die auf den Konsum von Drogen hindeuteten. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf THC und Kokain und erhärtete den Verdacht einer möglichen Beeinflussung.

Der Mann musste die Beamten zu einer Dienststelle begleiten, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie ein Bußgeldverfahren wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm nach Abschluss der Maßnahmen untersagt.

Rückfragen bitte an:

Daniela Seeger
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal