Delmenhorst (ots) –

Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn stoppten am Mittwoch, 15. September 2021, gegen 17:50 Uhr, einen Pkw aus Bremen, der zuvor auf der Autobahn 28 in Richtung Autobahndreieck Stuhr unterwegs war.

Bei der Verkehrskontrolle auf dem Gelände einer Rastanlage in Höhe der Gemeinde Ganderkesee händigte der Fahrer einen britischen Führerschein aus. Bei näherer Inaugenscheinnahme des Dokuments stellte sich dieses allerdings als Totalfälschung dar. Das Falsifikat wurde durch die Beamten beschlagnahmt.

Da der Fahrer, ein 36-jähriger Mann aus Bulgarien, keinen festen Wohnsitz in Deutschland vorweisen konnte, musste er im Rahmen des Strafverfahrens wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg ordnete ein Richter die Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 800 Euro an.
Zum Abschluss der Kontrolle wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:

Daniela Seeger
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal