Delmenhorst (ots) – Am Freitag, 15. Januar 2021, gegen 0:50 Uhr, wurden Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn auf den Fahrer eines Kleinwagens aufmerksam, der in unsicherer Weise über die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Osnabrück fuhr.

Bereits ab der Anschlussstelle Wildeshausen-West konnten erhebliche Schlangenlinien, grundloses Wechseln der Fahrstreifen sowie der Geschwindigkeit beobachtet werden.

Ein Anhalteversuch sowie eine beabsichtigte Kontrolle auf dem Parkplatz Cappeln-Hagelage schlug zunächst fehl, so dass diese erst auf dem Parkplatz Bakumer Wiesen durchgeführt werden konnte.

Der Fahrer, ein 44-jähriger Mann aus Bramsche, zeigte deutliche körperliche Ausfallerscheinungen, die auf eine mögliche Beeinflussung durch Drogen hindeuteten.

Als die Beamten den Verdacht äußerten, räumte er den Konsum von Kokain am Vortag ein. Ein Drogenschnelltest ergab ein positives Ergebnis auf Kokain und erhärtete somit den Verdacht.

Aus diesem Grund wurde dem Mann von einem Arzt Blut abgenommen Weiterhin ordnete die Staatsanwaltschaft Oldenburg die Beschlagnahme des Führerscheins des Mannes an.

Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den 44-Jährigen ein.

Rückfragen bitte an:

Lorena Lemke
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal