Delmenhorst (ots) – Hoher Sachschaden ist am Freitag, 19. Februar 2021, bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 29 in Hatten entstanden. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Gegen 14:30 Uhr befuhr ein 45-jähriger Mann aus dem Ammerland mit einem schwarzen VW Kombi die Autobahn 29 in Richtung Osnabrück. Kurz vor dem Passieren der Anschlussstelle Sandkrug wollte er mehrere auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen Fahrzeuge überholen. Der Fahrer eines dieser Fahrzeuge, mutmaßlich ein schwarzer Geländewagen von BMW, scherte in diesem Moment ebenfalls zum Überholen aus und missachtete die Vorfahrt des 45-Jährigen. Dieser musste ausweichen und verlor die Kontrolle über seinen Pkw. Der VW schleuderte über die Fahrbahn und kollidierte mit der Außenschutzplanke.

Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von ungefähr 25.000 Euro. Für die Bergung musste ein Abschleppunternehmen angefordert werden.

Der Verursacher setzte seine Fahrt fort und entfernte sich mit seinem schwarzen SUV von der Unfallstelle. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04435/9316-0 mit der Autobahnpolizei Ahlhorn in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Autobahnpolizei Ahlhorn
Telefon: 04435/9316-115
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal