Delmenhorst (ots) – Am Freitag, 21. Mai 2021, kam es gegen 21:30 Uhr auf der Autobahn 29 in Richtung Wilhelmshaven zu einem Verkehrsunfall.

An der Anschlussstelle Sandkrug fuhren zwei Pkw auf. Während der vorausfahrende, unbekannte Kleinwagen noch beschleunigte und sich auf den Hauptfahrstreifen einfädeln wollte, wurde er bereits von dem hinter ihm mit auffahrenden Audi mit Westersteder Kennzeichen überholt.

Der Audi wechselte sofort auf den Überholfahrstreifen und übersah den herannahenden, schwarzen VW Golf eines 20-Jährigen aus dem Landkreis Ammerland. Dieser musste nach links ausweichen und prallte mit seinem Pkw in die Mittelschutzplanke. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro.

Der Audi entfernte sich, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Ein nachfolgender Zeuge hielt mit seinem Mercedes SUV auf dem Standstreifen an und erkundigte sich nach dem Befinden des Golf-Fahrers, der unverletzt blieb. Zu einem Personalienaustausch kam es leider nicht.

Daher sucht die Polizei nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu den Fahrzeugen machen können. Insbesondere werden die Fahrer des genannten Kleinwagens und des Mercedes SUV gebeten, sich unter der Telefonnummer 04435/9316-0 mit der zuständigen Autobahnpolizei Ahlhorn in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Autobahnpolizei Ahlhorn
Telefon: 04435/9316-0
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal