Delmenhorst (ots) –

Am Sonntag, 10. Juli 2022, gegen 16:40 Uhr, kam es auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Osnabrück, zwischen den Anschlussstellen Groß Ippener und Wildeshausen-Nord, zu einem Verkehrsunfall.

Ein 24-jähriger Pkw-Fahrer aus Monheim fuhr mit seinem Mitsubishi infolge von Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Kia aus Köln auf, der zuvor von einem 24-jährigen Fahrer verkehrsbedingt stärker abgebremst werden musste. Durch den Aufprall wurde der Kia auf einen vorausfahrenden Renault aus Düsseldorf geschoben, in dem ein 27-jähriger Mann am Steuer saß.

Weiterhin fuhr eine 31-jährige Frau aus Bremen mit ihrem Mercedes aufgrund eines zu geringen Sicherheitsabstandes auf den Mitsubishi des 24-Jährigen aus Monheim auf. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer, ein 26-jähriger Mann aus Sankt Augustin, konnte wiederum ein Auffahren auf den Mercedes nicht vermeiden, da auch sein Sicherheitsabstand zu gering war.

Bei dem Verkehrsunfall wurde keine Person verletzt.

An allen Fahrzeugen entstanden Sachschäden. Der Mitsubishi war im Anschluss nicht weiter fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf eine Höhe von etwa 13.250 Euro.

Es kam zu einem Rückstau von rund zehn Kilometern Länge.

Gegen die beiden Pkw-Fahrer sowie die Pkw-Fahrerin, die aufgefahren sind, wurde jeweils ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Ricarda von Seggern
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal