Delmenhorst (ots) – Am Montag, 21. Juni 2021, gegen 10:15 Uhr, kam es auf der A 28 in Fahrtrichtung Bremen, zwischen dem Ostkreuz und der Anschlussstelle Hatten, zu einem Verkehrsunfall.

Ein 70-jähriger Fahrer eines Pkw mit Anhänger aus Varel befuhr den Überholfahrstreifen und realisierte zu spät, dass das vorausfahrende Fahrzeug verkehrsbedingt stark abbremste.

Infolge dessen fuhr er mit seinem Gespann auf den VW auf, der von einem 29-jährigen Mann aus Hatten gelenkt wurde. Der VW wurde durch die Aufprallwucht auf den vor ihm befindlichen Pkw eines 49-jährigen Oldenburgers geschoben.

Die drei Fahrer blieben bei dem Verkehrsunfall unverletzt.

Alle Pkw wurden bei dem Unfall so stark beschädigt, dass sie nicht weiter fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 34.000 Euro.

Gegen den 70-Jährigen aus Varel wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Ricarda von Seggern
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal