Viernheim (ots) – Zwei schlafende Männer im Alter von 35 und 59 Jahren wurden am Sonntagabend (09.05.) von der Feuerwehr aus einem Mehrfamilienhaus in der Weinheimer Straße gerettet, nachdem das Essen auf der Herdplatte offensichtlich vergessen worden war. Weil der Verdacht bestand, dass sich der 59-Jährige eine Rauchgasvergiftung zugezogen haben könnte, wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Mitbewohner wurde um kurz nach 21 Uhr auf die starke Rauchentwicklung im ersten Stockwerk aufmerksam und verständigte die Rettungskräfte. Neben der Polizei rückte die Feuerwehr Viernheim sowie drei Fahrzeuge des Rettungsdienstes aus. Nach derzeitigen Erkenntnissen dürfte mindestens ein Topf angefangen haben zu brennen. Durch den Rauch und die Rußablagerung ist an der Küchenwand ein Schaden von mindestens 5000 Euro entstanden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Hansmann
Telefon: 06151/969-2410
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal