Trebur (ots) – Eine 40 Jahre alte Frau muss sich nach ihrer Festnahme am Mittwochnachmittag (11.08.) in einem Verfahren wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss sowie der Gefährdung des Straßenverkehrs strafrechtlich verantworten. Gegen 15 Uhr verständigte eine Zeugin per Telefon die Polizei und meldete ein Fahrzeug auf der Landesstraße 3040, das mit Schlangenlinien unterwegs war. Mehrfach geriet das Auto laut Beobachtungen auf die Gegenfahrbahn. Nur durch das Ausweichen anderer Verkehrsteilnehmer konnte ein Zusammenstoß verhindert werden. Die Fahrzeugführerin stoppte schließlich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Hauptstraße und konnte durch eine alarmierte Streife im Laden angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,7 Promille. Die 40-Jährige wurde festgenommen und zur Blutentnahme auf die Wache gebracht. Hier leiteten die Beamten ein Verfahren ein und beschlagnahmten den Führerschein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151 / 969 – 13200
Mobil: 0173 / 659 6516

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal