Roßdorf (ots) – Nach mehreren kleineren Bränden, die sich am Mittwochabend (28.7.) in der Ried- und Schulgasse zugetragen haben, konnte die Polizei einen schnellen Fahndungserfolg verzeichnen.

Weil im dortigen Bereich unter anderem eine Hecke und ein Gartenzaun brannte, alarmierten Anwohner gegen 20 Uhr die Feuerwehr und Polizei. Laut Zeugen soll sich dort zuvor eine Frau verdächtig verhalten haben. Daraufhin begaben sich mehrere Streifen zum Einsatzort und konnten im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen die beschriebene Frau antreffen. Als die Ordnungshüter bei der Durchsuchung mehrere Feuerzeuge feststellten, erhärtete sich der Tatverdacht gegen die 42-Jährige. Sie musste im Anschluss die Streife auf die Polizeistation nach Ober-Ramstadt begleiten. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern weiterhin an.
Die Feuerwehr konnte die Brände schnell löschen und ein Ausbreiten verhindern. Insgesamt werden die Schäden auf mehrere Hundert Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Katrin Pipping
Telefon: 06151 / 969 – 13 130
Mobil: 0151 / 504 11956

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal