Reichelsheim / Fränkisch-Crumbach (ots) – Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen:

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Odenwälder Kriminalpolizei haben Polizeikräfte am Dienstag (02.03.) vier Tatverdächtige festgenommen und mehrere Objekte in Reichelsheim und Fränkisch-Crumbach durchsucht. Seit Ende letzten Jahres hatten das Rauschgift- und Einbruchskommissariat eine vierköpfige Tätergruppierung im Visier. Der Verdacht bestand, dass die vier jungen Männer im Alter von 21 bis 30 Jahren Betäubungsmittel verkauften sowie für mehrere Einbruchsdiebstähle in der Region in Frage kommen. Intensive Ermittlungen und kriminalpolizeiliche Maßnahmen erhärteten diesen Verdacht, weshalb über die Staatsanwaltschaft Darmstadt Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der Tatverdächtigen erwirkt wurden. Bei den folgenden Durchsuchungen am Dienstag nahmen die Fahnder die vier Männer vorläufig fest und beschlagnahmten kleinere Mengen Marihuana, Haschisch und Amphetamin. Darüber hinaus stellten die Einsatzkräfte auch eine Geldkassette, Golfschläger und mehrere Kennzeichen sicher, die nach bisherigen Erkenntnissen alle aus Einbrüchen stammen. Ingesamt gehen die Ermittler von 16 Einbruchsdiebstählen in Reichelsheim, Lindenfels, Brensbach und Fränkisch-Crumbach aus, die auf das Konto der Gruppe gehen dürften. Ob sie auch für weitere, gleichgelagerte Taten in Frage kommen, müssen die weiteren Nachforschungen zeigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal