Mörfelden-Walldorf/Frankfurt (ots) – Nachdem ein Seniorenehepaar aus Mörfelden-Walldorf am vergangenen Montag (15.03.) den Anruf einer angeblich guten Freundin der Frau erhalten hatte und in der Folge durch den Ehemann rund 14.000 Euro an einen Unbekannten in Frankfurt-Niederrad übergeben wurden (wir haben berichtet), konnten die Ermittler nun zwei Tatverdächtige festnehmen und mehrere tausend Euro sicherstellen.

Im Rahmen eines ähnlich gelagerten Falls, konnten Ermittler des Polizeipräsidiums Frankfurt am Dienstag (16.03.) zwei 31 und 58 Jahre alte Männer festnehmen, die im Verdacht stehen, in den Fall aus Mörfelden-Walldorf verwickelt zu sein. In einem von den beiden Männern bewohnten Zimmer in einer Pension in Frankfurt, stellten die Ordnungshüter zudem mehrere tausend Euro Bargeld sicher. Ob es sich hierbei um das Geld des betrogenen Seniorenehepaars aus Mörfelden-Walldorf handelt, müssen nun die weiteren Ermittlungen zeigen.

Unsere Bezugsmeldung:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/4864798

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal