Groß-Umstadt (ots) – Nachdem am Sonntagnachmittag (1.8.) mehrere Heuballen im Bereich der Feldgemarkung zwischen Groß-Umstadt und dem Groß-Umstädter Ortsteil Semd brannten (wir haben berichtet), ermittelt die Kriminalpolizei und sucht nach Zeugen.

Wie sich im Rahmen der Ermittlungen rausstellte, wurden bei dem Brand über 100 Heuballen beschädigt. Nach derzeitigem Kenntnisstand brannte bereits am Samstag, den 31. Juli, ein Heuballen im dortigen Bereich. Ob die Brände im Zusammenhang zueinanderstehen, muss im Rahmen der Ermittlungen geprüft werden. Insgesamt wird der Schaden auf über 3.500 Euro geschätzt. Eine Brandstiftung kann nach jetzigem Stand nicht ausgeschlossen werden.

Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder andere sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 10 in Darmstadt unter der Rufnummer 06151/969-0 zu melden.

Unsere Bezugsmeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/4983164

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Katrin Pipping
Telefon: 06151 / 969 – 13 130
Mobil: 0151 / 504 11956

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal