Groß-Bieberau (ots) – Die Fahrten von zwei Wagenlenkern, die alkoholisiert und berauscht unterwegs waren, endeten am Sonntag (18.7.) auf der Polizeidienststelle in Ober-Ramstadt.

Die Beamten kontrollierten gegen 0.15 Uhr einen 36 Jahre alten Fahrer, der mit seinem weißen Ford, die Jahnstraße befuhr. Im Rahmen der Kontrolle entdeckten die Ordnungshüter im Wagen des Kontrollierten ein Plastiktütchen. Darin befand sich circa ein Gramm Cannabis, welches die Beamten sicherstellten. Neben den aufgefundenen Betäubungsmitteln, erhärtete sich weiterhin der Verdacht, dass der 36-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein durchgeführter Test reagierte positiv auf THC. Im Anschluss musste der 36 Jahre alte Fahrer eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Auch ein 25-jähriger Autofahrer rückte am gleichen Tag gegen 23.10 Uhr in den Fokus der Ordnungshüter. Zeugen alarmierten die Polizei und meldeten einen schwarzen Seat auf der Bundesstraße 38, der ein auffälliges Fahrverhalten zeigen soll. Umgehend begab sich eine Streife zum Einsatzort und konnte das beschriebene Fahrzeug schließlich an einer Tankstelle in der Bahnhofstraße kontrollieren. Rasch bemerkten die Beamten, dass der 25 Jahre alte Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein im Anschluss durchgeführter Test zeigte 2,64 Promille an. Hier endete die Fahrt des Mannes. Auch er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

Beide werden sich in einem Ermittlungsverfahren verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Katrin Pipping
Telefon: 06151/969-2414
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal