Darmstadt (ots) – Nach einem versuchten Einbruch in ein Antiquitätengeschäft in der Schulstraße am frühen Mittwochmorgen (4.8.) hat die Polizei in Darmstadt die weiteren Ermittlungen übernommen. Ersten Erkenntnissen zufolge hatten noch unbekannte Täter gegen 4 Uhr mit brachialer Gewalt den Gitterrollladen sowie die dahinterliegende Schaufensterscheibe des Geschäfts zerstört. Dabei wurden zudem die am Fenster stehenden Standuhren beschädigt. Der dabei auslösende Alarm schlug die Kriminellen mutmaßlich in die Flucht bevor sie Beute machen konnten. Der durch ihr Vorgehen verursachte Schaden wird derzeit auf mindestens 37.000 Euro geschätzt.

Nach ersten Ermittlungen waren an der Tat mindestens drei Personen beteiligt, die auf ein Alter zwischen 20 und 30 Jahren sowie eine Körpergröße von 1,80 bis 1,90 Meter geschätzt wurden. Die Flüchtenden trugen schwarze Kleidung und Gesichtshauben. Zudem führten sie graue beziehungsweise dunkle Rucksäcke mit sich. Eine nach dem auslösenden Alarm umgehend eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Vor diesem Hintergrund suchen die Ermittler des Kommissariats 21/22 von der Darmstädter Kriminalpolizei Zeugen, denen die verdächtigen Personen aufgefallen sind oder die in diesem Zusammenhang verdächtige Fahrzeuge beobachten konnten. Unter der Rufnummer 06151/9690 nehmen die Beamten alle sachdienlichen Hinweise entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151 / 969 – 13 120
Mobil: 0172 / 859 4388

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal