Darmstadt (ots) – Wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung hat das Kommissariat 43 in Darmstadt die weiteren Ermittlungen übernommen und sucht Augenzeugen der Tat.

Nach ersten Erkenntnissen waren zwei Personengruppen am Mittwochabend (4.8.) gegen 22:30 Uhr in der Hochschulstraße und dort im Bereich des Herrngartens zunächst in verbalen Streit geraten. Im Verlauf des Streitgesprächs sollen plötzlich drei noch unbekannte Männer, zusammen mit ihrer weiblichen Begleiterin, auf einen 31-jährigen Mann aus Frankfurt am Main eingeschlagen und ihn zudem mit Tritten traktiert haben.

Der Frankfurter ging dabei zu Boden und wurde leicht im Gesicht verletzt. Im Anschluss entfernten sich die Täter in verschiedene Richtungen. Eine sofort nach ihrer Alarmierung eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die männlichen Unbekannten wurden als etwa 18 bis 22 Jahre alt und circa 1,70 bis 1,75 Meter groß beschrieben. Alle drei trugen Basecaps auf dem Kopf. Ihre weibliche Begleiterin wurde auf etwa 17 bis 22 Jahre geschätzt, bei einer Körpergröße von etwa 1,60 Meter. Sie hatte eine kräftige Statur und blonde längere Haare. Als auffällig wurde ihr „pockennarbiges“ Gesicht beschrieben.

Die Ermittler in Darmstadt suchen Zeugen der Tat, die Hinweise zum Hergang oder den Identitäten der Täter geben können. Unter der Rufnummer 06151/9690 sind die Beamten für alles Sachdienliche zu erreichen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151 / 969 – 13 120
Mobil: 0172 / 859 4388

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal