Breuberg (ots) –

Einen 36 Jahre alten Fahrer eines Sattelzugs aus Osteuropa kontrollierten Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen am Mittwochmorgen (04.05.) im Bereich eines dortigen Firmengeländes.

Den Ordnungshütern fiel im Rahmen der Überprüfung auf, dass am Anhänger ein handgemaltes Kennzeichen angebracht war. Der Fahrer gab an, dass in den Frachtpapieren ein anderes als das tatsächlich für den Anhänger amtlich zugeteilte Kennzeichen stand, weshalb er sich kurzerhand „künstlerisch“ betätigte. Zudem nutzte der Mann neben seiner Fahrerkarte verbotenerweise auch die Karte seines Bruders, um seine Lenk- und Ruhezeiten zu verschleiern.

Die Polizei erhob an Ort und Stelle vom Fahrer 2000 Euro Sicherheitsleistung sowie weitere 1500 Euro von der Spedition zur Sicherung des nun anstehenden Strafverfahrens wegen Urkundenfälschung und Fälschung beweiserheblicher Daten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151 / 969 – 13110
Mobil: 0172 / 309 7857

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal