Bad-König (ots) – Nach einem Zeugenhinweis haben Polizeikräfte der Polizeistation Erbach am späten Freitagabend (26.03.) zwei 18-Jährige vorläufig festgenommen. Ein Zeuge hatte gegen kurz vor 23 Uhr die Polizei alarmiert und zwei Personen gemeldet, die am Bahnhof die Haltestellenhäuschen sowie mehrere Container mit Graffiti besprühten. Bei Eintreffen der sofort herbeigeeilten Streifen suchten die beiden Heranwachsenden umgehend das Weite. Die beiden 18-Jährigen konnte nach kurzer Verfolgung in der Werkstraße und an den Gleisen eingeholt und festgenommen werden. Im Rahmen der anschließenden Kontrolle konnten die Streifebeamten bei beiden Festgenommenen frische Farbanhaftungen an den Händen feststellen. Bei der Durchsuchung eines Tatverdächtigen, der über keinen festen Wohnsitz verfügt, wurden außerdem Sprühdosen, rund 40 Gramm Marihuana, Bargeld und zwei Smartphones sichergestellt. Auch sein gleichaltriger Komplize aus Bad König hatte Rauschgift einstecken. Bei ihm stellten die Polizeikräfte über 150 Gramm Marihuana sowie ein hochwertiges Smartphone sicher, dass er vor der Festnahme weggeschmissen hatte. Im Zuge der anschließenden Wohnungsdurchsuchung, bei der auch ein Drogenspürhund unterstützte, kamen unter anderem rund 200 Gramm Marihuana, eine Feinwaage sowie Verpackungsmaterial in amtliche Verwahrung. Gegen beide Männer wurde Strafanzeige wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und des Drogenhandels erstattet. In den eingeleiteten Verfahren müssen sie sich jetzt strafrechtlich verantworten. Die Auswertung der sichergestellten Gegenstände und weitere Ermittlungen des Kommissariats 34 der Odenwälder Kriminalpolizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal