Düsseldorf (ots) –

Montag, 20. September 2021, 13:00 Uhr

Schreckmoment in der Mittagsstunde. Eine 68-Jährige aus Neuss sah beim Einkauf eine Frau mit ihrer Handtasche aus dem Ladenlokal gehen. Die Bestohlene machte lautstark auf die Tat aufmerksam, woraufhin die Täterin flüchtete. Pech für die Diebin:
Sie lief direkt in die Arme mehrerer Polizeibeamter, die sich gerade in ihrer Freizeit in der Nähe des Tatortes aufhielten.

Die 68-Jährige hatte ihre Handtasche in dem Supermarkt im Einkaufswagen abgelegt. Als sie für einen kleinen Moment abgelenkt war, passierte es: Ihre Handtasche war plötzlich verschwunden. Die Neusserin blickte sich in ihrer Not um und bemerkte ihre Handtasche unter dem Arm einer unbekannten Frau, die gerade das Ladenlokal verließ. Völlig fassungslos machte sie lautstark auf den Diebstahl aufmerksam und nahm die Verfolgung der Unbekannten auf, die bereits den Laden verlassen hatte. Die Tatverdächtige wiederum nahm die Beine in die Hand und flüchtete in Richtung Oberbilker Markt. Dabei verlor sie jedoch ihre Beute und lief direkt in die Arme dreier Polizeibeamtinnen/-beamter des Polizeipräsidiums Düsseldorf und der Bundespolizei. Das Beamtentrio war zufälligerweise in ihrer Freizeit in direkter Nähe des Geschehens. Die Tatverdächtige, eine 40-jährige mazedonische Staatsangehörige, wurde vor Ort vorläufig festgenommen. Die polizeilich einschlägig in Erscheinung getretene Tatverdächtige befindet sich in polizeilichem Gewahrsam und soll einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
https://duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal