Düsseldorf (ots) –

Montag, 20. September 2021, 15:45 Uhr

Nachdem gestern Nachmittag ein Kranwagen auf einen liegengebliebenen Lkw aufgefahren war, mussten zwei Menschen in Krankenhäuser gebracht werden.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen war ein 51-jähriger Mann mit seinem Kranwagen auf der A 1 in Richtung Dortmund unterwegs. Zwischen der Anschlussstelle Ronsdorf und der Anschlussstelle Langerfeld fuhr der Mann aus bislang ungeklärter Ursache auf einen Lkw auf, der aufgrund einer Panne auf dem Seitenstreifen stand. Der 32-jährige bulgarische Fahrer hatte sein Fahrzeug bereits verlassen, wurde aber vermutlich durch aufgewirbelte Ladungs- oder Fahrzeugteile so schwer verletzt, dass Rettungskräfte ihn in ein Krankenhaus brachten. Sein Auflieger geriet durch den Aufprall in Seitenlage. Auch der 51-jährige Fahrer des Kranwagens wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die A 1 in Fahrtrichtung Dortmund wurde für den Zeitraum von etwa drei Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde über die Anschlussstelle Ronsdorf abgeleitet. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Düsseldorfer Polizei war vor Ort, um die Unfallspuren zu sichern.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
https://duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal