Düsseldorf (ots) –

Folgemeldung der Autobahnpolizei:

Nettetal – A 61 – Lkw-Unfall – 52-jähriger Fahrer schwer verletzt – Unfallaufnahmeteam und Polizeihubschrauber im Einsatz – Richtungsfahrbahn Koblenz weiterhin beeinträchtigt

Unfallzeit: Dienstag, 15. Februar 2022, 10:45 Uhr

Siehe: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/5147208

Nach dem Lkw-Unfall gestern Morgen auf der A 61 bei Nettetal dauern die Störungen auf der Richtungsfahrbahn Koblenz wegen Reinigungsarbeiten möglicherweise noch den ganzen Tag an. Die Richtungsfahrbahn Mönchengladbach bzw. Koblenz bleibt vorläufig gesperrt.

Die Fahrbahn Richtung Venlo (NL) konnte heute am frühen Morgen wieder freigegeben werden.

Nach dem Stand der bisherigen Ermittlungen könnte ein „Reifenplatzer“ vorne links Unfallauslöser gewesen sein. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
https://duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal