Düsseldorf (ots) –

Mittwoch, 29. September 2021, 06:28 Uhr

Am Mittwochmorgen wurde in Derendorf ein Fußgänger von einem Kleintransporter erfasst und mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Zuvor war der Kleintransporter mit einem Pkw auf einer Kreuzung kollidiert.

Zur Unfallzeit war ein 41 Jahre alter Mann mit seinem Kleintransporter auf der Toulouser Allee in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs. Nach Stand der bisherigen Ermittlungen war zu diesem Zeitpunkt die Ampelanlage im Kreuzungsbereich Toulouser Allee / Münsterstraße ausgefallen. Laut Zeugenaussagen ignorierte er die dann eigentlich geltenden Verkehrszeichen aus bislang ungeklärter Ursache. Auf der Kreuzung kollidierte er in der Folge mit dem Citroen einer 39-Jährigen, die auf der Münsterstraße in Richtung Rath unterwegs war. Anschließend wurde ein 43-jähriger Fußgänger, der die Fahrbahn der Toulouser Allee querte, von dem Kleintransporter erfasst. Der Düsseldorfer wurde später schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die 39-jährige Citroen-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Die Spuren sicherte das Verkehrsunfallaufnahmeteam. Währenddessen kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Gegenstand der Ermittlungen ist derzeit, ob der 41-jährige Fahrer aus Rumänien im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
https://duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal