Cuxhaven (ots) –

Hechthausen. Einer Streife des Polizeikommissariats Hemmoor fielen Dienstagnacht (30.11.2021) gegen 23:50 Uhr im Bereich der Bahnhofstraße/B73 zwei auffällig dicht hintereinanderfahrende PKW auf. Bereits beim Vorbeifahren wurde festgestellt, dass am vorderen PKW, ein Opel Corsa, das hintere Kennzeichen (STD) fehlte. Am hinteren PKW, ein Ford Mondeo, war das identische Kennzeichen hinten angebracht, welches damit nicht zum Fahrzeug passte. Noch während des Anhaltevorgangs entzog sich der hintere PKW der Kontrolle und flüchtete zunächst unerkannt. Nach kurzer Feststellung der Personalien des 35-jährigen Fahrzeugführers des Opel aus Stade konnten die Beamten den zuvor geflüchteten Ford in einer Seitenstraße in Burweg feststellen. Am PKW war noch immer das zweite Stader Kennzeichen angebracht. Personen befanden sich nicht mehr am Fahrzeug. Der 36-jährige Fahrzeugführer des Opel gab an, dass er den Ford in Bremerhaven gekauft habe und nach Stade überführen wollte. Der Fahrzeugführer sei ihm namentlich jedoch nicht bekannt.
Im Opel wurden bei der weiteren Spurensuche noch ein Einhandmesser und ein so genanntes „Nunchaku“ fest- und sichergestellt, welche dem Waffengesetz unterliegen. Der 36-jähriger Stade muss sich nun wegen diverser Delikte verantworten. Die Ermittlungen zum Fahrzeugführer des Ford dauern an.
Zeugen, die Hinweise zum Fahrzeugführer geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Hemmoor (04771 6070) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stephan Hertz
Telefon: 04721-573-404
E-Mail: pressestelle@pi-cux.polizei.niedersachsen.de
http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal