Cuxhaven (ots) – Alkoholisierter Unfallverursacher flüchtet – weitere Zeugen gesucht

Hagen im Bremischen. Am 19.01.21, gegen 16:00 Uhr, verursachte ein 24-Jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Osterholz einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Da der PKW nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit war, schleppte der 24-jährige den PKW mit einem anderen Fahrzeug vor Eintreffen der Polizei ab und entfernte sich von der Unfallstelle. Die Beamten konnten aufgrund von Zeugenaussagen den Fahrer jedoch schnell ermitteln. Der Grund für seine Unfallflucht: er stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Verletzt hatte sich der Fahrer bei dem Unfall nicht. Dem 24-jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt. Der junge Mann war mit seinem PKW auf der L134 zwischen Bokel und Bramstedt von der Fahrbahn abgekommen und links und rechts gegen die Leitplanken gefahren. Dabei entstand erheblicher Schaden sowohl am Auto, als auch an den Leitplanken. Wie die Polizei ermittelte, haben einige Verkehrsteilnehmer an der Unfallstelle gehalten und ihre Hilfe angeboten. Die Polizei bittet diese Zeugen, sich bei der Polizei in Schiffdorf unter 04706-9480 zu melden.

++++++

2 Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Loxstedt. Ein Autofahrer und ein Radfahrer sind gestern Morgen gegen 7.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Der 46-jährige Autofahrer wollte an der Anschlussstelle Bremerhaven-Süd auf die A27 auffahren. Dabei übersah er beim Abbiegen einen 50-jährigen Fahrradfahrer. Der Fahrradfahrer prallte gegen die Fahrertür des Autos. Dabei wurde die Seitenscheibe zerstört. Auch an dem Fahrrad entstand Sachschaden. Beide Beteiligten wurden leicht verletzt, mussten jedoch nicht in Krankenhäuser gebracht werden.

++++++

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Carsten Bode
Telefon: 04721/573-0
http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal