Cuxhaven (ots) – Seniorin wird Opfer von Betrügern

Geestland/Langen. Am Samstagnachmittag (30.01.2021) ist eine 71-jährige Langenerin Opfer von Betrügern geworden. Erst hatte sich ein angeblicher Mitarbeiter eines Geldinstituts gemeldet und sie nach Bargeld und Wertgegenständen ausgehorcht. Der Mann behauptete dann die Goldmünzen der 71-jährigen seien vermutlich gefälscht. Zur Überprüfung der Münzen klingelte dann eine falsche Polizeibeamtin an der Tür. Diese Frau ging besonders dreist vor. Sie drängte sich in die Wohnung und schnappte sich die auf dem Tisch liegenden Münzen. Als das Opfer die Diebin festhalten wollte, riss sie sich los und verließ die Wohnung. Der Schaden liegt in einem unteren fünfstelligen Bereich. Die Polizei ermittelt jetzt wegen räuberischem Diebstahl.

++++++

PKW-Brand auf der Autobahn

Bremerhaven. Am Sonntag, 31.01.2012, gegen 07.15 Uhr, brannte auf der A27 in Höhe der Anschlussstelle Bremerhaven-Zentrum ein Pkw vollständig aus. Grund des Feuers war vermutlich ein technischer Defekt im Motorraum. Der 62-jährige Fahrzeugführer aus Cuxhaven konnte sich glücklicherweise noch rechtzeitig aus dem Pkw befreien. Die A27 war für den Zeitraum der Bergung für etwa zwei Stunden halbseitig gesperrt. Da das Löschwasser der Feuerwehr aufgrund der starken Minustemperaturen sofort auf der Fahrbahn gefroren war, musste die Autobahnmeisterei Debstedt die Fahrbahn reinigen und streuen bevor diese für den Verkehr wieder freigegeben werden konnte. Der entstandene Schaden wird auf ca. 10000 Euro geschätzt.

++++++

Rodler am Deich missachten Corona-Regeln

Wurster Nordseeküste/Cappel-Neufeld. Am Sonntagnachmittag nutzten viele Cuxhavener das Winterwetter, um am Deich zu rodeln. Leider geschah dies häufig unter Außerachtlassen der Corona-Regeln. Am Deich in Cappel-Neufeld hatte sich eine nicht überschaubare Menschenmenge zu dem Wintervergnügen zusammengefunden. Neben den Schlitten hatten die Personen teilweise auch Bollerwagen mit Marschverpflegung dabei. Abstände oder Mund-Nase-Bedeckungen waren leider nur selten zu sehen. Es waren so viele Rodler gekommen, dass auch Hofzufahrten der Anwohner zugeparkt wurden. Die gerufene Polizei nahm etliche Personalien auf und beendete das Rodel-Event. Es wurden Anzeigen wegen Verstoß gegen die zurzeit gültige Corona-Verordnung gefertigt.

++++++

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Carsten Bode
Telefon: 04721/573-0
http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal