Cuxhaven (ots) –

Beverstedt. Unbekannte randalieren in der Gemeinde Beverstedt
und richten erheblichen Schaden an
Dem Polizeikommissariat Schiffdorf wurden am Montagmorgen (04.04.2022) durch
die Geschädigten mehrere Sachbeschädigungen im Bereich der Gemeinde Beverstedt gemeldet.
So wurden in Lunestedt die Fensterscheiben zweier Geschäfte eingeworfen.
In Beverstedt wurden gleich sechs Fensterscheiben von Geschäften im Bereich der Logestraße eingeschlagen.
Zudem schlugen die unbekannten Täter die Scheiben zweier geparkter Autos ein.
Bereits in der Nacht zuvor haben vermutlich die gleichen Randalierer in Wittstedt ihr Unwesen getrieben.
Dort wurden an sechs geparkten Autos die u.a. Scheiben eingeschmissen, Scheibenwischer abgebrochen und
Außenbleche demoliert. Die Täter flüchteten mit einem unbekannten Pkw. Die Polizei Schiffdorf bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise unter Tel.: 04706-9480.

++++++++++++++++++++++

Cuxhaven. Unbekannte Täter hebelten Sonntag zwischen 00:00 Uhr und 17:00 Uhr in der Brahmsstraße das Schloss zum Kellerraum des Geschädigten auf. Die Täter entwendeten einen E-Scooter und ein Herrenrad. Der Schaden beläuft sich auf etwa 900 Euro.

++++++++++++++++++++++

Geestland. Ein 68 -jährige Geestländer erhielt eine Whats app von seinem vermeintlichen Sohn. Dieser gab eine Notlage vor und verlangte eine Überweisung von 1.890 Euro. Der Geschädigte überwies das Geld. Nach einer weiteren Forderung in Höhe von etwa 1.500 Euro wurde der Vater misstrauisch und kontaktierte seinen echten Sohn. So flog der Betrug auf. In den vergangenen Tagen ist es bereits zu gleichgelagerten Fällen gekommen.

++++++++++++++++++++++

Mulsum. Eine 24-jährige Dorumerin war am Sonntag gegen 21:43 Uhr mit ihrem Pkw auf der Mulsumer Landstraße in Fahrtrichtung Wremen unterwegs als eine Katze die Fahrbahn querte. Um einen Zusammenstoß mit dem Tier zu verhindern wich die Autofahrerin nach recht aus und prallte jedoch gegen einen geparkten Pkw. Sowohl Katze als auch die Autofahrerin blieben unverletzt. An beiden Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro.

++++++++++++++++++++++

Loxstedt. Gestern Abend gegen 18:00 Uhr sind in der Eichenallee beim Brand von Kälberiglus drei Kälber verendet. Ein Übergreifen des Feuers auf weitere Schutzhütten konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Loxstedt verhindert werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 2.400 Euro. Die Brandursache ist bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 04721/573-0
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal