Coesfeld (ots) –

Auf der Wache in Lüdinghausen endete am Karfreitag (15.04.22) die Autofahrt für einen 33-Jährigen aus Haltern am See. Gegen 22.45 Uhr stoppten Polizisten ihn an der Seppenrader Straße. Ein Drogenvortest zeigte an, dass der Mann Cannabis, Amphetamine und Methamphetamine konsumiert hat. Zudem besitzt er keine Fahrerlaubnis. Eine Ärztin entnahm dem 33-Jährigen eine Blutprobe. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195
http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal