Coesfeld (ots) –

Die Nutzung seine Mobiltelefons während der Autofahrt führte am Donnerstag (06.01.22) zu einer Verkehrskontrolle bei einem 31-jährigen Lüdinghauser. Polizisten stoppten den Mann gegen 15.40 Uhr auf der Seppenrader Straße. Während der Kontrolle erlangten die Beamten Hinweise auf einen möglichen Betäubungsmittelkonsum. Unter anderem waren die Bindehäute des 31-Jährigen gerötet. Ein durchgeführter Urintest auf der Polizeiwache Lüdinghausen verlief positiv auf Amphetamine. Eine Ärztin entnahm dem Lüdinghauser eine Blutprobe. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Verfahren ein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195
http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal