Coesfeld (ots) –

Für große Aufregung sorgen seit ca. 15 Uhr Rauchschwaden in Dülmen.
Um kurz nach 15 Uhr meldete ein Zeugen den Brand eines Hauses im Bereich Nordlandwehr/Haverlandweg.
Schnell stellte sich heraus, dass nicht das Wohnhaus brannte, sondern ein Gegenstand im Garten. Alle Anwohner hatten das Haus bereits vor Eintreffen der Rettungskräfte verlassen.
Nach ersten Erkenntnissen geriet vermutlich ein Anhänger im Garten in Brand. Die Flammen griffen auf zwei Wohnhäuser und deren Anbauten über.
Drei Anwohner wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert.
Für die Löscharbeiten sind die Feuerwehren Dülmen und Buldern, die Löschgruppe Welte und ein Drehleiterfahrzeug aus Coesfeld eingesetzt.
Die weiteren Löscharbeiten und Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195
http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal