Coesfeld (ots) – Coesfeld, Stadtpark/Zeugen nach Geldwegnahme gesucht

Nach einem Vorfall im Stadtpark Coesfeld am Montag (12.07.21) sucht die Polizei Zeugen. Gegen 14.30 Uhr setzte sich ein 68-jähriger untersetzter Mann, aufgrund einer Gehbehinderung zwei Gehhilfen nutzend, auf eine Parkbank. Von der Friedrich-Ebert-Straße aus kommend, befindet die sich in einem Halbrund, welcher der Berkel vorgelagert ist. Dort befinden sich drei Bänke.

Als der Mann saß, kamen drei unbekannte junge Männer auf ihn zu. Nachdem einer den älteren Herren um einen Euro bat, holte er die Geldbörse heraus. Als der 68-Jährige das tat, forderte einer der drei Tatverdächtigen ihn auf, die Taschen zu leeren. Die Unbekannten flüchteten mit Bargeld in Richtung Kino.

Die mutmaßlichen Täter werden wie folgt beschrieben.

1: Jugendlich bis junges Erwachsenen-Alter, etwa 1,70 Meter groß, kurzer Schnäuzer, kaputte Hose mit Löchern, Pullover, dunkelblonde Haare – die Haupthaare waren rundlich geschnitten. Er sprache mit osteuropäischem Akzent.

2: Jugendlich bis junges Erwachsenen-Alter, etwa 1,70 Meter groß, lediglich ein Haarstreifen in rot oder pink. Er soll eine Tuchhose und ein T-Shirt in blau getragen haben. Er sprache mit osteuropäischem Akzent.

3: Jugendlich bis junges Erwachsenen-Alter, etwa 1,70 Meter groß, dick, lockige dunkelblonde oder schwarze Haare, eine Jogginghose, die zwischen Gesäß und Knien hing, osteuropäischer Akzent.

Hat jemand den gehbehinderten untersetzen Mann am Montagnachmittag im Stadtpark gesehen? Konnte möglicherweise der Kontakt zwischen dem Mann und den drei jungen Männern beobachtet werden? Kann jemand Hinweise zu den mutmaßlichen Tätern geben?

Die Polizei in Coesfeld bittet unter 02541-14-0 um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195
http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal